Experimentelle Ästhetik

28 09 2011

Vom 4. bis 7. Oktober 2011 findet an der Kunstakademie Düsseldorf unter dem Titel

 

„Experimentelle Ästhetik“

 

der VIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik statt.

 

Der Kongress verfolgt das Ziel, das Verhältnis von Experiment und Ästhetik historisch und systematisch zu durchleuchten. Die Ästhetik als Wissenschaft von der sinnlichen Erkenntnis beruft sich in den vielfältigen Theorien der ästhetischen Erfahrung auf Kunst- und Naturerfahrungen, auch auf Alltagserfahrungen, auf außergewöhnliche Objekte, Situationen und Ereignisse. Während die Aufmerksamkeit bislang eher den Besonderheiten ästhetischer Erfahrung galt, blieben Fragen nach dem Status, nach der Methodik und nach der Darstellungsweise dieser Erfahrungen in der Theorieproduktion bislang weitgehend unbeantwortet. Dennoch lässt sich nicht nur in den Künsten ein intensiviertes, eigensinniges und ergebnisoffenes Experimentieren beobachten: Auch in der Ästhetik werden vielfältige Formen reflexiven Experimentierens

praktiziert. Organisation: Prof. Dr. Ludger Schwarte, Kunstakademie Düsseldorf, Professur für Philosophie, Eiskellerstr. 1, D-40213 Düsseldorf, Telefon: 0049.211.1396440, Telefax: 0049.211.1396225, ludger.schwarte@kunstakademie-duesseldorf.de

 

Programm und Informationen: http://www.dgae.de

Quelle: DGPhil.

 

 

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: