Call for Papers and Proposals: GAP.8, Stegmüller-Preis, Ontos-Preis

25 11 2011

Wichtige Ankündigungen der Gesellschaft für Analytische Philosophie:

1)  GAP.8 (Ankündigung und Call for Papers und Posters für Sektionen, Deadline: 31.01.2012)

2)  WOLFGANG-STEGMÜLLER-PREIS (Call for Proposals, Deadline: 31.01.2012)

3)  ONTOS-PREIS (Call for Proposals, Deadline: 31.01.2012)

**************************************************************************************************************************

1)   GAP.8 (ANKÜNDIGUNG UND CALL FOR PAPERS UND POSTERS FÜR SEKTIONEN)

Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun?

Universität Konstanz, 17. – 20.09.2012

In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Philosophie der Universität Konstanz veranstaltet die
Gesellschaft für Analytische Philosophie e.V. (GAP) ihren achten Internationalen Kongress
„Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun?“ („What may we believe? What ought we to do?“)
vom 17.-20.09.2012 an der Universität Konstanz.

Schirmherrschaft: Prof. Dr. Annette Schavan, Ministerin für Bildung und Forschung (Deutschland), Prof. Dr. Karlheinz Töchterle, Minister für Wissenschaft und Forschung (Österreich), und Mauro Dell’Ambrogio, Staatssekretär für Bildung und Forschung (Schweiz).

Wir sind davon überzeugt, dass die Philosophie am besten aus ihrem Zentrum heraus lebt und von dort aus am intensivsten die Strahlkraft entfalten kann, die nötig ist, um den verschiedenen philosophischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Anforderungen gerecht zu werden. Und ihr Zentrum sind eben ihre zentralen, ihre, wie es gerne heißt, ewigen Fragen. Dies wollen wir ganz direkt im Thema unseres Kongresses zum Ausdruck bringen, mit zwei dieser zentralen Fragen, vielleicht den zwei wichtigsten: Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun?

Drei Hauptvorträge und elf Kolloquien werden diesen Fragen in unterschiedlichen Kontexten nachgehen. Die Hauptvortragenden sind Peter M.S. Hacker, Ulrich Blau (Erkenntnis Lecture) und Roy Sorensen.
Im Autoren-Kolloquium sprechen Rüdiger Bittner (Frege-Preis), Sarah Buss und Thomas E. Hill.
Zu den 10 weiteren Kolloquien sind eingeladen: Jc Beall, Ken Binmore, Emma Borg, James Conant, Gerhard Ernst, Zoltán Gendler Szabó, Ronald Giere, Gerd Gigerenzer, Alison Hills, Iwao Hirose, Dominic Hyde, Pierre Jacob, E. Jonathan Lowe, Weyma Lübbe, Josef Perner, Graham Priest, Jim Pryor, Wlodek Rabinowicz, François Récanati, Geoffrey Sayre-McCord, Peter Schroeder-Heister, Peter Simons, Alison Simmons, Brian Skyrms, Gianfranco Soldati, Kim Sterelny, Barry Stroud, Paul Teller, Chris Tucker, und Roger White.
Für detailliertere Informationen siehe http://www.gap8.de

Unmittelbar im Anschluss an GAP.8 werden sechs von GAP.8 unabhängige Workshops stattfinden:
Formale Methoden in der Rekonstruktion von Argumenten (Betz / Zenker / Brun)
Logical and philosophical aspects of real possibility (Müller)
Immunity to Error through Misidentification and Essential Indexicality (Vosgerau)
Kausalität und Gesetze in den Spezial-Wissenschaften (Schrenk)
Belief Revision, Conditionals and Possible Worlds Semantics (Unterhuber)
The Scope and Limits of Experimental Ethics (Lütge)
Details für diese Workshops werden separat bekannt gegeben.

Call for Papers and Posters:

Wie auf den bisherigen Kongressen wird es auch acht Sektionen geben, die dem umfassenden Austausch über alle Themen der Analytischen Philosophie dienen. Die GAP lädt alle Interessierten ein, für die Sektionen von GAP.8 Beiträge einzureichen. Eine Neuerung ist, dass in den Sektionen sowohl Vorträge als auch Poster eingereicht werden können. Die Einreichungen können in deutscher oder in englischer Sprache gehalten sein. Vorträge sollen maximal 25 Minuten lang sein; danach sind 10 Minuten Zeit zur Diskussion vorgesehen. Poster werden im DIN A0-Format ausgestellt.
Vorträge und Poster sind unabhängig und können unabhängig eingereicht werden. Falls mehr eingereichte Vorträge akzeptabel sind als in den Sektionen Zeit vorhanden ist, behalten wir uns vor, stattdessen eine Beteiligung an den Poster-Sessions vorzuschlagen.
Die Universität Konstanz hat einen Best-Paper-Award und einen Best-Poster-Award zu je 500 Euro ausgeschrieben.

Wenn Sie sich mit einem Vortrag oder einem Poster an GAP.8 beteiligen wollen, reichen Sie uns bitte über unser Konferenztool bis spätestens 31.01.2012 ein Kurzabstract (maximal 350 Wörter) und eine längere Zusammenfassung (etwa 1000 Wörter) ein.
Das Konferenztool ist ab 05.12.2011 über die Homepage http://www.gap8.defreigeschaltet. Bitte reichen Sie die Zusammenfassung als Word-Dokument (MS Word 97_2003 Version) ein; benutzen sie dabei bitte die Formatangaben, die auf der Homepage stehen werden. Ihre Einreichung soll in anonymisierter Form erfolgen, damit auch die Begutachtung anonym vorgenommen werden kann. Aufgrund ihrer Angaben bei der Einreichung kann jede Einreichung dennoch dem jeweiligen Autor zugeordnet werden.
Alle Einreichungen werden von mindestens zwei Gutachtern begutachtet. Die Entscheidungen sollen im April 2012 gefallen sein.
Überarbeitungen akzeptierter Beiträge müssen bis spätestens 11.05.2012 eingereicht sein.

Für nähere Informationen siehe http://www.gap8.de

**************************************************************************************************************************

2)   WOLFGANG-STEGMÜLLER-PREIS

Die Gesellschaft für Analytische Philosophie vergibt auf ihrem 8. Kongress „Was dürfen wir glauben? Was sollen wir tun?“ in der Eröffnungsveranstaltung am 17. September 2012 zum siebten Mal den Wolfgang-Stegmüller-Preis.

Der von Margret Stegmüller gestiftete Preis wird für herausragende Arbeiten auf dem Feld der Analytischen Philosophie verliehen.
In Frage kommen Arbeiten jeden Umfangs (Sprache: Deutsch oder Englisch), publiziert oder nicht, deren Autor/Autorin bei Ablauf der Vorschlagsfrist nicht älter als 40 Jahre ist, noch keine wissenschaftliche Dauerstelle innehat und deutschsprachig oder in einem
deutschsprachigen Land tätig ist.

Ausgezeichnet werden in der Regel drei Arbeiten. Der Preis ist insgesamt mit 12.000 Euro dotiert.

Vorschläge sind mit einer Begründung von maximal 1000 Wörtern, einem Curriculum Vitae der Kandidatin oder des Kandidaten und drei Exemplaren der Arbeit bis zum 31.01.2012 an die GAP zu richten. Selbstvorschläge sind ausgeschlossen. Anschrift:

Wolfgang-Stegmüller-Preis 2012
z. Hd. Prof. Dr. Thomas Spitzley
Institut für Philosophie
Universität Duisburg-Essen
45117 Essen

**************************************************************************************************************************

3)   ONTOS-PREIS

Der ontos verlag stiftet alle drei Jahre den von der Gesellschaft für Analytische Philosophie vergebenen

Preis zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung auf dem Gebiet der Analytischen Ontologie und Metaphysik

Die nächste Preisverleihung erfolgt in der Eröffnungsveranstaltung des 8. Kongresses der GAP am 17. September 2012.
Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert und wird für eine herausragende Arbeit auf dem Feld der Analytischen Ontologie und Metaphysik verliehen. In Frage kommen Arbeiten von mindestens 120 Seiten Umfang (Sprache: Deutsch oder Englisch), die noch nicht publiziert oder zur Publikation angeboten wurden und deren Autorin bzw. Autor deutschsprachig oder in einem deutschsprachigen Land tätig ist.

Die Arbeit wird anschließend in der Reihe „Philosophische Analyse / Philosophical Analysis“ des ontos-verlags veröffentlicht.

Vorschläge sind mit einer Begründung von maximal 1000 Wörtern, einem Curriculum Vitae der Kandidatin oder des Kandidaten und fünf Exemplaren der Arbeit bis zum 31.01.2012 an die GAP zu richten. Selbstvorschläge sind zulässig. Anschrift:

GAP ontos-Preis 2012
z. Hd. Prof. Dr. Thomas Spitzley
Institut für Philosophie
Universität Duisburg-Essen
45117 Essen

 

Quelle: DGPhil

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: