Priority in Practice 15 (2012): „Socioeconomic Justice: Beyond the Welfare State?“

8 12 2011

Veranstaltungsankündigung

Workshop an der Universität Frankfurt, 12. und 13.Januar 2012:

Priority in Practice 15 (2012): „Socioeconomic Justice: Beyond the Welfare State?“

Gerechtigkeitstheorien stellen Forderungen nach sozioökonomischer Gerechtigkeit auf. Die Idee des Workshops besteht darin, einen genaueren Blick auf die Beziehung zwischen Gerechtigkeitstheorien und der Institutionalisierung der von diesen aufgestellten sozioökonomischen Gerechtigkeitsforderungen zu werfen. Diese Beziehung gibt mindestens zwei Bündel theoretischer Fragen auf. Die erste Frage ist die scheinbar eindeutige, normative Frage, welche institutionellen Arrangements aus der Perspektive der Gerechtigkeit als adäquat gelten können. Die zweite Frage ist die kompliziertere nach dem Grad, zu dem Theorien der Gerechtigkeit – bereits auf der Ebene der Theoriebildung – existierende empirische Forschung hinsichtlich des Funktionierens verschiedener institutioneller Arrangements einbeziehen müssen, um das Aufstellen normativer Forderungen im „luftleeren Raum“ zu vermeiden.
Der zweitägige Workshop wird Philosophen/innen und Politikwissenschaftler/innen zusammenbringen, die zu Gerechtigkeit und Wohlfahrtsstaat arbeiten, um diese und mit ihnen verbundene Themen zu diskutieren.

Teilnahme ist kostenlos; um Anmeldung wird jedoch gebeten. Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden sich hier:

http://www.justitia-amplificata.de/en/events/workshop-socioeconomic-justice-beyond-the-welfare-state.html

oder, in der deutschen Version:

http://www.justitia-amplificata.de/de/events/priority-in-practice-workshop-socioeconomic-justice-beyond-the-welfare-state.html

Quelle: DGPhil

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: