Die Seele im Mittelalter. Von der Substanz zum funktionalen System – Hannover

19 12 2011

Ort: Hannover, Leibnizhaus, Am Holzmarkt

Zeit: 21.-23. Februar 2012

Der Begriff der Seele hat in der wissenschaftlichen Literatur gegenwärtig fast nur mehr einen metaphorischen Gebrauch. Die Tagung erneuert in systematischer wie in historischer Perspektive die Frage, ob das Lebensprinzip des Menschen etwas Substantielles, Eigenständiges sei oder vielmehr ein System von hirnphysiologisch nachweisbaren Reizen und Reaktionen. Darüber hinaus soll an diesem Modell erörtert werden, wie weit eine im traditionellen Sinne philosophische Bestimmung metaphysischer Ideen überhaupt möglich ist. In dieser Reflexion sollen Vertreter verschiedener Wissensgebiete und kultureller Traditionen einen Schritt in die Richtung eines erweiterten Philosophieverständnisses tun, das in der Epoche der Globalisierung und der mit ihr verbundenen Konflikte an der Zeit ist.

Veranstaltungsprogramm im Anhang

Ansprechpartner: Günther Mensching,Email: mensching@philosem.uni-hannover.de

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: