Habermas und der Historische Materialismus – 23.-25.03.12, Wuppertal

30 12 2011

23.-25. März 2012
Bergische Universität Wuppertal
Campus Grifflenberg
Gebäude K
Hörsaal K 33

Durch die gegenwärtige Systemkrise des globalisierten Kapitalismus gewinnt der Historische Materialismus Marx´ und Engels´ neue Aktualität. Habermas hat bis zum Ende der 70er Jahre dezidiert an ihn angeknüpft. Er baute das Basis/Überbau-Theorem zu einer Theorie der sozialen Evolution aus und reformulierte das Programm der Einheit von Theorie und Praxis im Rückgriff auf die ältere Frankfurter Schule. Seine kommunikationstheoretischen Ansätze, die er in Zusammenarbeit mit Karl-Otto Apel entwickelte, sollen ein zentrales Defizit des traditionellen Marxismus ? das Fehlen einer Theorie demokratischer Institutionen ? beheben. Auf der Tagung soll das philosophische und gesellschaftskritische Potential von Habermas´ Rekonstruktion und Revision des Historischen Materialismus ausgeleuchtet werden. Habermas wird auf die Beiträge replizieren.

Die Tagung ist öffentlich und frei zugänglich.

Kontakt: Prof. Dr. Smail Rapic (rapic@uni-wuppertal.de)
Homepage: www.habermas-tagung.uni-wuppertal.de (ab 9. Januar)

Quelle: DGPhil

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: