SOPHISTES: Der platonische Dialog und Heideggers Marburger Vorlesung (WS 1924/25)

26 01 2012

Immer wieder erscheinen Publikationen, die sich Heideggers Verhältnis
zur Antiken Philosophie widmen. Darunter fehlt es natürlich nicht an
Untersuchungen, die sich insbesondere auf Heideggers Interpretation von
Platon beziehen. Untersuchungen zur Heideggers Interpretation des
platonischen Sophistes haben sich allerdings eher auf die Rekonstruktion
von Heideggers hermeneutischen Voraussetzungen als auf die Überprüfung
der Validität seiner Interpretation für die heutige Platonforschung
konzentriert und damit den Vorwurf des deutschen Philosophen Werner
Beierwaltes, Heideggers Platondeutung sei philologisch nicht
unanfechtbar, indirekt bestätigt.

Deshalb setzt sich die vom Seminar für Klassische Philologie (Gräzistik)
der Philipps-Universität Marburg und vom Institut für Klassische
Philologie und Philosophie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
(Lehrstuhl für Philosophie I) organisierte interdisziplinäre Tagung eine
punktuelle Auseinandersetzung mit dem platonischen Text und mit
Heideggers Marburger Vorlesung zum Ziel. Die Tagung wird in Marburg vom
10. bis 12. April 2013 stattfinden und richtet sich in erster Linie an
Nachwuchswissenschaftler der Philosophie und der Klassischen Philologie,
wobei ausgewiesene Forscher sowie Interessenten und Interessentinnen aus
anderen Disziplinen willkommen sind. Geplant sind etwa 10/15 Beiträge.
Interessenten werden darum gebeten, einen Vortragsvorschlag von max. 400
Wörtern in deutscher bzw. englischer Sprache und ein kurzes CV bis zum
30. April 2012 an Diego De Brasi (debrasi@staff.uni-marburg.de) zu
senden. Die Publikation der Beiträge ist vorgesehen. Die Organisatoren
bemühen sich, eine Finanzierung für die Übernahme von Reise- und
Übernachtungskosten zu erhalten.

//

SOPHISTES: Plato’s Dialogue and Heidegger’s Lecture in Marburg (1924/25)

Scientific papers devoted to Martin Heidegger’s relation to ancient
philosophy are periodically published. Among them, several contributions
concentrate on Heidegger’s interpretation of Plato. Interestingly,
attempts to analyze his lecture on Plato’s Sophistes have rather focused
on the reconstruction of his hermeneutic premises than on the
examination of its validity for the modern research on Plato. Thus the
criticism of the German philosopher Werner Beierwaltes, who claims that
Heidegger’s interpretation of Plato is philologically disputable, has
been indirectly confirmed.

The interdisciplinary conference organized by the seminar for classical
philology (Greek) of the Philipps-University of Marburg and the
institute for classical philology and philosophy of the
Otto-Friedrich-University of Bamberg (1st Chair of Philosophy) aims at a
careful analysis of the Platonic text and of Heidegger’s lecture. The
conference will take place in Marburg from 10th to 12th April 2013 and
is directed, primarily, at up-and-coming researchers in philosophy and
classical philology. However, established as well as interested
researchers from other disciplines are also welcome. About 10/15 papers
are planned. Interested researchers should send a talk proposal of max.
400 words in German or English and a short CV to Diego De Brasi
(debrasi@staff.uni-marburg.de) until 30th April 2012. The publication of
the contributions is planned. The organizers hope to receive funding for
the travel and accommodation costs.

 

Quelle: DGPhil

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: